Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite

Kapellenschule
Kapellenschule

Der Heimatverein Trupbach e.V. wurde am 15. März 1984 auf Initiative des damaligen Stadtverordneten Heribert Hecker † gegründet. Der Gedanke zur Gründung eines Heimatvereins wurde bereits in einem kleinen Kreis von Personen gefasst und unter Mithilfe und Unterstützung der einzelnen Ortsvereine in die Tat umgesetzt. In der Satzung wurde festgelegt, dass der Heimatverein seine Tätigkeiten:

  • Zur Förderung des Heimatbewußtseins
  • der Verschönerung des Ortsbildes, die Pfelge der Natur sowie der Landschafts- und Denkmalpflege
  • der Unterstützung kultureller Bestrebungen ausrichtet, und in seinen Grundsätzen weder rassistisch, religiös oder politisch gebunden ist.


Diesen Grundsätzen getreu wurde 1989 die um 1740 erbaute Kapellenschule in der Dorfmitte von Trupbach durch den Heimatverein in Verbindung mit der Stadt Siegen restauriert und ist dadurch auch zum Treffpunkt und Sitz des Heimatvereins geworden.

Im Jahre 1989 wurde unter Leitung des Heimatvereins eine Dorfchronik "Trupbach 1389 - 1989" herausgegeben. Bei dieser Chonik wurde die Ortsgeschichte in Texten und Bildern von Udo Bohn (†), Dieter Ohrendorf, und dem jetzigen Kreisheimatgebietsleiter Dieter Tröps, sowie von Erzählungen, Aufzeichnungen und Bildern der Ortsbewohner Trupbachs in einer ca. 330 Seiten großen Dokumentation zusammengeführt.

Nachdem alle vier Backeshäuser im Laufe der Jahre aus dem Ortsbild verschwunden waren, wurde 1995 mit der Errichtung eines neuen Backes begonnen und 1996 in Betrieb genommen. Der Backes entstand in Eigenleistung bzw. mit Eigenkapital des Heimatvereins und ist heute der zweitbeliebteste Versammlungsort des Heimatvereins geworden. Jedes Jahr finden dort 2 Backtage, sowie zwei Festveranstaltungen statt.

 

Nach Gerhard Ohrendorf, der seit der Gründung 1984 bis 2006 als 1.Vorsitzender tätig war, legte auch Helmut Daub, der seit 2006 als 1.Vorsitzender tätig war, sein Amt 2012 nach 6 Jahren nieder. Seitdem ist Hildegard Bergmann in diesem Amt tätig.

Aber ohne die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder und der Bevölkerung, sei es durch Mitarbeit oder finanzielle Unterstützung, wäre all dies nicht möglich gewesen und hätte der Heimatverein Trupbach nicht diesen Stellenwert in der Dorfgemeinschaft erreicht.